Logo

Produkt-Assistent

x
Drücken Sie Enter zum Suchen oder ESC zum Schließen

Gross-Filtrationssysteme

Von der Gruppen- und Zentralabsaugung von Öl- und Emulsions-Nebel an Maschinen oder Bearbeitungszentren bis hin zur ganzen Fabrikhalle: LTA Filtrationslösungen schaffen Reinheit in jeder Dimension. Dabei kommt ein gemeinsames robustes Groß-Filtrationssystem für alle Maschinen mit Kühlschmierstoff zum Einsatz – als 1-stufig oder 2-stufige Variante, mit bis zu 36.000 m³/h Luftdurchsatz und energiesparender, strömungsoptimierter Bauweise. Durch flexible Modulariät können abweichende Absaugvolumen erreicht werden.

Das bietet Ihnen eine Vielzahl wirtschaftlicher Vorteile: Die Instandhaltung geschieht an einem zentralen Ort, was Kosten senkt. Optionen wie Wärmerückgewinnung, CIP (Cleaning in Place), redundanter Betrieb, separate Gebläsemodule, effizienter Betrieb mittels Luftdrosselklappe und Drucksensoren sowie eine zweite Filtrationsstufe zur Abscheidung von Partikelgrößen < 1 μm optimieren Ihre Kalkulation und verringern die Lebenszykluskosten.

LTA Gross-Filtrationssysteme im Detail

  • Große Absaugleistung durch Modularität
  • Sehr guter Abscheidegrad (> 99%)
  • Robuste, modulare Bauweise
  • Effizienter Energieverbrauch dank strömungsoptimierter Bauweise
  • Optimale Lösung zur Gruppen- und Zentralabsaugung von Öl- und Emulsionsnebel an Maschinen und Bearbeitungszentren oder ganzen Fabrikhallen
  • 1-stufige als auch mehrstufige elektrostatische Reinigung möglich
  • Zur Reinigung grober Verschmutzung und zur Verlängerung der Standzeit mit entsprechenden Vorfiltern ausrüstbar
  • Filterelemente sind universell konstruiert
  • Zentraler Wartungspunkt und reduzierte Wartungskosten
  • Vorfilter sind im Gehäuse integriert und die Filterelemente sind komplett reinigbar
  • Redundanter Betrieb möglich
  • OPTION: Cleaning in Place (CiP) System verfügbar

 

 

  • Reduzierte Wartungs-/Ersatzteilkosten durch automatisierte Abreinigung der Filterelemente
  • Vermeidung von Ausfallzeiten durch redundantes Betreiben der Filtrationssysteme
  • Energieeffizientes Betreiben der Anlagen mittels Drucksensoren und Frequenzsteuerung
  • Konstantes Überwachen des Emissionsausstoßes
  • Reduzierter Aerosol-/Staubgehalt in der Hallenluft
  • Werkstückabhängige Absaugung
  • Volumenstrom stufenlos regelbar (abhängig von Anforderung)
  • Energieeffizienter Betrieb dank Einsatz eines Drucksensors sowie eines Frequenzumrichters