Logo

ZEMA Schleifmaschinen

Spezialist im Schleifen mit Korund

Produkt-Assistent

x

Spezialist im Schleifen mit Korund

Die brasilianische Traditionsmarke ZEMA gehört seit 2015 zur JUNKER Gruppe. Das Unternehmen wurde 1953 gegründet und hat sich auf die Fertigung von CNC-Schleifmaschinen mit Korund-Schleifscheiben spezialisiert.

ZEMA fertigt am Standort São Paulo ausgeklügelte Maschinenkonzepte – beispielsweise zum Schleifen von Getriebe-, Turbolader- und Gelenkwellen, Flansch und Zapfen an Kurbelwellen sowie Sonderlösungen.

ZEMA nutzt das weltweite Vertriebs- und Servicenetz der JUNKER Gruppe und arbeitet vorwiegend für Kunden aus der Fahrzeug- und Werkzeugindustrie.

Die Korundschleifmaschinen erfüllen die Anforderungen der Serienproduktion für unterschiedlichste Werkstücke. Präzise und zuverlässig bearbeiten die CNC-Schleifmaschinen etwa Flansch und Zapfen an Kurbelwellen sowie Getriebe-, Turbolader- und Gelenkwellen. Insgesamt besteht die Korund-Linie aus drei Modellreihen:

Für die Serienproduktion unterschiedlichster Werkstücke – in der größten Ausführung bis zu einer Länge von 3,50 Meter – ist die Modellreihe NUMERIKA ausgelegt.

Besonders schwere Werkstücke, wie Wellen für Generatoren oder Elektromotoren mit einem Gewicht bis zu sechs Tonnen, bearbeitet die Rundschleifmaschine KARGO mühelos.

Komplettiert wird die Range der Korundschleifmaschinen von der FLEXA, die höchstpräzise bis zu drei Schleifaufgaben löst. Ob Innen-, Außenbearbeitung und sogar Gewindeschleifen: Durch ihre modulare Bauweise eignet sich die robuste FLEXA hervorragend für die Mittelserienproduktion.

HIGHLIGHTS

  • Perfekte Schleifergebnisse
  • Robustes Maschinenbett
  • Hydrostatische Führungen
  • Wälz- oder hydrostatisch gelagerte Schleifspindeln
  • Benutzerfreundliche Steuerung
  • Hervorragende Oberflächengüte
  • Integration in Produktionslinien
  • Hoher Automatisierungsgrad
  • Automatische Be- und Entladesysteme

Unsere Experten geben Ihnen einen Überblick über unser breitgefächertes Portfolio

Gerne laden wir Sie zu unserem Stammsitz nach Nordrach ein. Dort können Sie sich von den hervorragenden Eigenschaften der JUNKER Maschinen überzeugen.

In unseren Technologiecentern können Sie die technischen und wirtschaftlichen Leistungen einer Maschine mit Ihrem eigenen Werkstück auf Herz und Nieren testen.

Gerne beraten wir Sie zu Ihren individuellen Fragestellungen wie Prozessoptimierung, digitale Vernetzung bis hin zu maßgeschneiderten Maschinenkonzepten.

Firmenhistorie

1953

Die mechanische Werkstatt in São José wurde von Herr Zselics für die Produktion mechanischer Teile sowie von Baugruppen und Geräten im Auftrag anderer Unternehmen gegründet

1962

Der Name des Unternehmens wurde in Zselics & Cia. (Hersteller von Antriebsmaschinen) geändert. Die Produktion der Fräsmaschine Zema lief an

1968

Nach wie vor im mechanischen Bausektor tätig, begann man mit der Produktion universell einsetzbarer Fräsmaschinen und paralleler Drehbänke. Insgesamt wurden etwa 4.000 Maschinen in ganz Brasilien verkauft

1972

Infolge des Umzugs nach Riacho Grande in São Bernardo do Campo (SP) auf ein Firmengelände von 280.000 m2 (mit einer Gebäudefläche von 10.000 m2) expandierte das Unternehmen erheblich

1979

Das Unternehmen weitete sein Produktsortiment aus und bot nunmehr dank des bei einem traditionellen europäischen Unternehmen erworbenen Know-hows auch eine Serie von Flach- und Innenrundschleifmaschinen an

1982

Einführung der Serie Numerika (CNC-Außenrundschleifmaschinen)

1988

Gründung der Abteilung für Umbauten

1990

Entwicklung einer Spezialschleifmaschine für schwere Kurbelwellen

1990

Beginn der ersten Exporte nach Europa und in die USA

1994

Export der ersten Schleifmaschinen in die USA sowie nach ITALIEN, FRANKREICH und KANADA

1999

Entwicklung einer hochautomatisierten Schleifmaschinenserie für Einspritzdüsen

2001

Einführung der neuen Maschinenserien Futura, Praktika und Intertronika

2003

Zema – 50 Jahre

2004

Zertifizierung gemäß ISO 9001-2000

2010

Entwicklung einer Doppelschleifmaschine (B-Achse) zur Bearbeitung von Wolframkarbidteilen

2015

Mehrheitsbeteiligung der Firma Zema Zselics Ltda., Brasilien

Adresse:

Erwin Junker Maschinenfabrik GmbH
Headquarters
Junkerstraße 2
77787 Nordrach
Germany