Logo Junker Group
Drücken Sie Enter zum Suchen oder ESC zum Schließen

Vyžádejte si informace o produktu:

Anfrageformular

Dotaz

Staatssekretär zu Gast bei der JUNKER Gruppe in Nordrach

Sicherheit mit dem Virus Cleaner VC 60

Am 27. November 2020 war Staatssekretär für Kultus, Jugend und Sport Volker Schebesta zu Gast bei der JUNKER Gruppe. Am Firmensitz in Nordrach informierte er sich über den Virus Cleaner VC 60, einen Luftreiniger den die Tochtergesellschaft LTA Lufttechnik GmbH entwickelt hat und der gegen Viren, Bakterien, Pollen sowie andere Keime schützt. Vor Ort machte er sich ein Bild über das Unternehmen und den Einsatz der Luftfilter.

Aus gegebenem Anlass informierte sich Staatssekretär bei der LTA Lufttechnik GmbH über den Luftreiniger Virus Cleaner VC 60, der die Atemluft von Krankheitserregern befreit. Zum fachlichen Austausch über die aktuelle Situation, insbesondere an Schulen, kam auf Vermittlung des Nordracher Bürgermeisters, Carsten Erhardt, der Offenburger Landtagsabgeordnete Volker Schebesta, Rektorin der Nordracher Grundschule Petra Großmann sowie Isabelle Mansoux (Mitglied der Konzernleitung der JUNKER Gruppe/ Geschäftsführerin der LTA Lufttechnik GmbH) und Jürgen Kälble (Geschäftsführer der LTA Lufttechnik GmbH), zusammen. 

Bei dem Treffen wurde die Technologie und Vorteile des Produktes erläutert und die Sichtweise aller Beteiligten, auch im Hinblick auf die Fördergelder des Landes Baden-Württemberg für Schulen, ausgetauscht. Die Diskussion verlief sehr positiv und war für alle Beteiligten bereichernd. Zudem berichtete Frau Großmann äußerst zufrieden über den, seit einigen Wochen in der Nordracher Grundschule eingesetzten und kostenfrei zur Verfügung gestellten, Luftreiniger. 

Investitionen in eine saubere Zukunft

Die LTA Lufttechnik GmbH hat den Virus Cleaner VC 60 entwickelt, um eine zusätzliche Schutzmaßnahme gegen COVID-19 bieten zu können. Der Virus Cleaner VC 60 kann überall dort eingesetzt werden, wo sich Menschen treffen, eine hohe Personendichte nicht zu vermeiden ist, Abstandsregeln nur bedingt eingehalten werden können, oder in Räumen die schlecht oder nur stoßweise belüftet werden. 

Die Konzentration von Viren, Bakterien, Pollen und anderen Keimen wird um 99,95% reduziert und so ein mögliches Infektionsrisiko eingedämmt. Es entsteht ein angenehmes und gesundes Raumklima, zusätzlich wird die Luft von unangenehmen Gerüchen befreit.

Der Virus Cleaner VC 60 kommt beispielsweise am Empfang, in der Kantine, in Großraumbüros oder in Besprechungszimmern, von mittelständigen Unternehmen sowie Großkonzernen, zum Einsatz. Er wird bereits an allen JUNKER Standorten weltweit eingesetzt. Anwendung findet er in Schulen, Behörden, Ämter, Bürgerbüros oder Arztpraxen. Der Luftfilter wird in der Lebensmittelindustrie, im Einzelhandel, aber auch in kleineren Geschäften wie Stehimbissen oder in Kiosken eingesetzt und bietet Vertrauen, Sicherheit und zusätzlichen Schutz. 

Zum Abschluss besichtigten die interessierten Besucher zusammen mit Joachim Himmelsbach, CTO der JUNKER Gruppe, zukunftsorientierte Schleiflösungen im neuen Technologiecenter in Nordrach. Die Gruppe erhielt spannende Einblicke in die Bereiche des CBN- und Korund-Schleifens der JUNKER Gruppe.