Logo

Produkt-Assistent

x
Drücken Sie Enter zum Suchen oder ESC zum Schließen

JUNKER entwickelt die Welt der Industrie mit partner4JU weiter

partner4JU umschreibt mehr als nur kleine Veränderungen in der industriellen Produktion. Anlagen und Maschinen müssen mit einem Höchstmaß an Flexibilität in eine nie zuvor dagewesene Vernetzung aller Unternehmensbereiche eingebunden werden. Die JUNKER Gruppe hat die Erfahrung, wie Daten effizient ermittelt und analysiert werde, damit sie für viele verschiedene Systeme und Anwendungen abrufbar sind: eine große Herausforderung, der sich das Traditionsunternehmen erfolgreich seit Jahren stellt.

Neue Welt – Industrie 4.0 – Wir möchten die Weltsprache der Produktion mit Ihnen sprechen.

Die durch die Vernetzung entstehenden Vorteile sind immens. Die Möglichkeiten von partner4JU sorgen für übergreifende Qualitätssteigerung in der Produktion, mehr Flexibilität, höhere Produktivität und die Sicherung und Steigerung der nationalen und internationalen Wettbewerbsfähigkeit. Damit können Produktionssysteme auch für eine sogenannte chaotische Fertigung optimiert werden, bei der man immer wieder andere Produktvarianten in ungeordneter Reihenfolge produziert.

Um das zu erreichen, sind schwierige Aufgaben erfolgreich zu meistern: notwendige Daten müssen bereitgestellt werden, auf die Maschinen und alle eingebundenen Systeme Zugriff haben. Für die flexiblen Wechsel in der Produktion müssen die Prozesse zudem schnell veränderbar sein. Für einen Maschinenhersteller wie JUNKER bedeutet das, Maschinen für den Übergang von einer weitgehend physischen in die digitale Welt integrierbar zu machen. Die Anforderungen von partner4JU an die Schleifmaschinen, die zahlreiche Daten erfassen und verarbeiten müssen, unter anderem Maschinen-, Produktions-, Energie- und Qualitätsdaten.

Die JUNKER Gruppe entwickelte funktionale Steuerungskonzepte, eine skalierbare Komponentenbox und Programmierassistenten, mit denen sich notwendige Anpassungen an veränderte Produktionsbedingungen auf Software-Ebene schnell durchführen lassen.

partner4JU bedarf moderner Konzepte

Um den modernen Anforderungen der Digitalisierung und Vernetzung gerecht zu werden, arbeiten viele Unternehmen mit dem Konzept des virtuellen Zwillings, der einen komplettenProduktionsprozess in der virtuellen Welt abbildet. So kann man auf der digitalen Ebene schnell jeden Bereich der physischen Produktion verändern. JUNKER bindet seine Maschinen erfolgreich in solche Systeme ein.

Aufgaben wie die Wartung von Maschinen lassen sich im Rahmen von partner4JU ebenfalls optimieren. Dafür hat JUNKER einen elektronischen Wartungskatalog entwickelt. Er zeigt automatisch an, wann Arbeiten wie Reinigung, Inspizierung, Wartung oder Instandsetzung einer Schleifmaschine anfallen.

Aktuell arbeitet die Unternehmensgruppe an der Weiterentwicklung eines intelligenten Ersatzteilmanagements, automatisierter Servicetickets und neuer Instandhaltungsstrategien. Sie baut Lösungen für eine vorausschauende, zustandsorientierte Wartung sowie für den Vergleich und die Optimierung von Prozessen weltweit. Dadurch kann jedes Tochterunternehmen der Unternehmensgruppe von der Entwicklung in jedem anderen Tochterunternehmen schnell profitieren.

Unser partner4JU zeigt die Zusammenhänge in einer neuen Welt - Industrie 4.0

Adresse:

Erwin Junker Maschinenfabrik GmbH
Headquarters
Junkerstraße 2
77787 Nordrach
Germany

Hotline:

JUNKER: +49 7838 84-0
LTA: +49 7838 84-245
ZEMA: +55 11 4397-6000